« Dieses mal werden die Clankatzen rennen. Sie können mir nichts anhaben, denn ich habe nichts mehr zu verlieren. » Monster

StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin




Teilen | 
 

 Frostfeder ٭ Heilerin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


Frostfeder

avatar


BeitragFr Jun 01, 2012 4:14 am




»..It's too cold outside for angels to fly..«


» Name
Ich trage den stolzen Namen Frostfeder. Nicht jeder kann sich an einem so wohlklingendem Namen erfreuen und ich danke dem Sternenclan für diese Entscheidung.

» Alter
2 Blattwechsel und 5 Monde habe ich hinter mir. Ganz schön lange könnte man meinen, aber für mich als Heilerin ist dies noch ziemlich jung.

» Geschlecht
Natürlich bin ich eine Katze des weiblichen Geschlechts. Katzen wurde eine Sanftheit und freundlichkeit geschenkt, die Kater nie besitzen werden.

» Clan
Seit meiner Geburt lebe ich im Nebelclan. Der Clan und meine Kameraden sind mir sehr wichtig, weshalb ich es mir nie vorstellen könnte ihn für immer zu verlassen.

» Rang
Ich bin eine Heilerin mit ganzem Herzen. Schon kurz nach meiner Geburt wurde es mir bestimmt zu heilen und zu helfen. Ein deutliches Zeichen des Sternenclans zeigte meiner Mentorin den richtigen Weg zu mir.

»..The worst things in life come free to us..«


» Aussehen
Weißes Fell ziert meine schlanke Statur. Schneeweiß bin ich, sodass man im Winter meinen könnte ich wäre eins mit dem glitzerndem Schnee. Das einzigste, was sich von der klaren Farbe abhebt sind meine leicht rosa gefärbten Ohren, meine Nase und natürlich meine Eisblauen Augen. An meinen Pfoten befindet sich ein leichter grau Schimmer, was mir ein seriöses und geheimnisvolles Aussehen verleiht.

» Augenfarbe
Meine Augen sind etwas besonderes, da nicht jede Katze so tiefblaue Augen wie ich besitzt. Dies war wohl auch der Grund, warum sich der Sternenclan für den Namen 'Frost' entschieden hatte.

» Größe
Ich messe 29cm, was nicht groß für eine Katze ist. Viele überragen mich weit, aber dennoch bin ich größer als ein normaler Schüler und natürlich auch größer als ein Junges!

»..And she don't want to go outside tonight ..«


» Charakter
Mein Charakter gleicht dem Erscheinungsbild eines Schmetterlinges behaupten die meisten. Vielleicht mag ich meine Sanftheit und Freundlichkeit von diesen bunten Flattertierchen haben, aber niemals bin ich so zerbrechlich wie sie. Innerlich habe ich eine sehr große Stärke, welche in meiner Vergangenheit oft auf die Probe gestellt wurde.

Stärken
x.Sanftmütig
x.Intiligent
x.Hilfsbereit
x.Loyal
Schwächen
x.Langsam
x.Klein
x.Kämpfen
x.Lügen
» Vorlieben
Am liebsten mag ich wohl das silberne Licht des Mondes, welches in der Nacht erstrahlt. Es beruhigt meine Sinne, gibt mir Sicherheit und ich fühle mich dem Sternenclan näher als an allen anderen Tageszeiten. Eine weitere Vorliebe ist wohl die sanfte Kühle, welche sich an lauen Sommernächten bemerkbar macht.

» Abneigungen
Abneigungen könnte ich euch viele aufzählen. Ich kann zum Beispiel Frösche und Ratten nicht ausstehen. Auch habe ich große Abscheu vor Zweibeinern und deren kläffenden Hunden, welche unser Territorium bisweilen unsicher machen.


»..Slowly sinking, wasting, Crumbling like pastries ..«


» Vergangenheit
Meine Vergangenheit beginnt direkt an dem Tag meiner Geburt, der Tag meines Erwachens. Ich hatte eine Mutter, die sich liebevoll um mich kümmerte und einen starken, tapferen Vater. Beide waren loyale Krieger des Nachtclans, welchen sie um nichts in der Welt verlassen hätten. Als ich die Augen zum ersten mal aufschlug, sah ich...nichts. Ja, ich sah überhaupt nichts! Einen weißen Schimmer und das war es auch schon. Was dann passiert ist, weis ich nicht mehr. Nur das grauenhafte, unheimliche Weiß ist mir für immer in Erinnerung geblieben. Meine Eltern erzählten mir später, dass ich keinen Ton von mir gegeben hatte und sie schon dachten ich sei tot als ich mit meinen Augen blinzelte und sich das leblose Weiß endlich in Farbe verwandelte. Aber stumm blieb ich weiterhin. Erst als die damalige Heilerin und später meine Mentorin mir eine bittere Kräuterpackung verabreichte, begann ich endlich zu schreien. Und wie ich damals geschrien hatte! Als wäre eine rießige Meute voller Hunde hinter mir her.

Nach der großen Aufregung meiner Geburt verlief mein Leben relativ normal und ruhig. Es gab damals keine Krankheit, die den Clan heimsuchte und Grenzkämpfe forderten nur selten große Verletzungen an unseren Kriegern. An einem ganz besonderen Tag für mich, ich war damals 5 Monde alt und kurz vor meiner Ausbildung zum Schüler, bekam die Heilerin Farnschatten ein Zeichen in Form einer Feder vom Sternenclan. Ich sollte also Heilerin werden und freute mich rießig, als ich davon erfahren hatte. Im Jagen hatte ich noch nie Erfolg. Während die anderen Jungen schon mindestens eine Maus gefangen hatten, war mein einzigster Fang ein Marienkäfer gewesen, der sich dummerweise auf meiner Nase verirrt hatte. Wegen meines fehlenden Jagd- und Kampfkönnens, hielt ich mich meist am Rande des geschehens auf, da mich die meisten Jungen für unfähig hielten und mich oft ärgerten. Mit der Bekanntgabe, dass ich Heiler werden sollte hörte dies aber schlagartig auf. Warscheinlich hatten sie Angst, dass ich ihnen später Gift anstatt Heilkräuter verabreichen würde und als Junges dachte man schließlich noch nicht so viel darüber nach. Plötzlich stand ich immer im Mittelpunkt von allen und freute mich über die mir geschenkte Aufmerksamkeit. Nie aber habe ich diejenigen vergessen, welche mich in meiner Kinderzeit immer so geärgert und allein gelassen hatten.

Doch waren meine Kindheitstage nicht nur ruhig und langweilig. An einem dieser schwülen Tage in der Blattfülle, waren meine Eltern alleine auf einem Jagdausflug unterwegs. Das war nichts besonderes für mich, da man eine Schülerin mit 10 Monden gut für eine Weile alleine lassen konnte. An diesem Tag aber, war alles anders. Ein Krieger und guter Freund meiner Eltern hatte die beiden begleitet und kam außer Atem im Lager angerannt. Ich war neugierig, was wohl los war und rannte zu ihm hinüber. Schmerzverzehrt blickte er mich an und ich bemerkte eine tiefe Trauer in seinen Augen. Ich begann nach zu denken, obwohl ich es nicht wollte. Das schlimmste stellte ich mir bereits vor, als er mich anblickte und ich wusste, dass sich meine größten Ängste bewarheitet hatten. Meine Eltern waren Tot. Ermordet, wie ich später erfuhr. Ermordet von einer stinkenden Maschine der Zweibeiner, welche in den Wald eingedrungen war. Dieses Erlebnis hatte ich noch nie ganz überwunden und es fällt mir Tag von Tag schwerer darüber zu sprechen. Doch als wäre dies nicht schlimm genug gewesen, verstarb bald darauf die Heilerin Farnschatten an grünem Husten. Nicht einmal ich konnte sie von der grässlichen Krankheit befreien und so starb sie leidend, aber denoch glücklich in meinen Pfoten. Ich war damals erst 1 Blattwechsel alt und kaum bereit meinem Clan als alleinige Heilerin zu dienen, aber was blieb mir anderes übrig? Also nahm ich meine Rolle als Heilerin traurig und begeistert an. Bis heute bin ich bei meinem Clan geblieben und helfe ihn mit all meinen Kräften.

» Geburtsort
Ich wurde im schützdenden Bau der Kinderstube geboren. Dort war ich immer geborgen und wurde gut behütet.

» Eltern
Meine Eltern hießen Schneepelz und Leopardenkralle. Beide gleichen sich wie ein Ei dem anderen, nur im Aussehen unterschieden sie sich. Meine Mutter, Schneepelz, war fast wie ich vollständig weiß, während mein Vater durch sein Leopardenähnliches, braunes Fell geprägt wurde. Beide jedoch waren starke, mutige und tapfere Krieger des Nachtclans und niemand konnte dies bestreiten.

» Geschwister
Geschwister hatte ich leider keine, da es einige Komplikationen während der Geburt gab. Unsere Heilerin konnte damals nur mich retten, wofür ich ihr bis heute dankbar bin. Um meine toten Geschwister allerdings, trauere ich immer noch ein wenig. Es muss schön sein nicht alleine zu sein...


»..Angels to fly. To fly, fly. Or angels to die..«


» Bilder
Avatar sowie CB-Bild stammen von [hier]

» Regeln
Funken findet man, wo man sie kaum erwartet

» Ableben
Sollte ich jemald inaktiv werden wäre es mir lieber, wenn mein Charakter NICHT weitergegeben wird. Natürlich darf er aber herausgespielt werden durch einen Unfall oder sonstiges.

Charakter &&. Bogen © Frostfeder
Nach oben Nach unten


Spielleitung

avatar


BeitragFr Jun 01, 2012 11:21 am



Du müsstest nur noch in deinen Texten etwas verändern, das NachtClan müsstest du durch NebelClan ersetzen. Aber ansonsten toller Charakter. <3
Nach oben Nach unten


Kältestern

avatar


BeitragDi Jun 05, 2012 7:26 am




Angenommen :3
Nach oben Nach unten


Gesponserte Inhalte




Beitrag

Nach oben Nach unten
 

Frostfeder ٭ Heilerin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Neue Heilerin-kurze Ansage ;)
» Sonnenschein Heilerin (?) [In Arbeit]
» Der Tod von Altötting
» Elefnzauber
» Die Geschichte einer Heilerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Funkensprung :: 
 :: KATZEN :: 
NEBELCLAN
-